Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Die Grünen Aarau unterstützen die Anliegen der zurzeit laufenden Petition zum Schutz wertvoller Privatbäume in Aarau. Das geplante städtische Bauminventar ist angesichts des grossen öffentlichen Interessens am Erhalt eines dichten Baumbestands möglichst rasch fertigzustellen und rechtlich verbindlich umzusetzen, betont die Partei.

Das Thema Bäume bewegt. Die kürzlich lancierte Petition «Wertvolle Privatbäume schützen – JETZT», aktuell von rund 250 Personen unterzeichnet, will wertvolle Bäume auf Privatgrund vor Fällungen schützen.
Grosse, alte Bäume sind Hotspots der Biodiversität und kühlende Inseln im sommerlichen Stadtklima. Die zukünftige Attraktivität von Städten als Wohn- und Arbeitsort wird zu einem nicht unwesentlichen Teil davon abhängen, wie gross die Baumdichte im Stadtgebiet ist. Der Erhalt des bestehenden Baumbestandes ist ein zwingendes öffentliches Interesse, welches nicht am Gartenzaun endet. Gerade die Wohnquartiere mit ihrem momentan noch recht dichten Bestand an grossen, alten Bäumen tragen in einem erheblichen Masse zur Biodiversität und Stadtkühlung bei.
Bei positiven Externalitäten («Nachteil» für die Eigentümerschaft, Vorteil für die Allgemeinheit) kann nicht auf Eigenverantwortung gesetzt werden. Es braucht zwingend übergeordnete Vorgaben, um das überwiegende öffentliche Interesse an Bäumen in der Stadt zu sichern.

Richtigerweise hat deshalb die Stadt Aarau dem Thema Baumschutz in ihrem Biodiversitätskonzept hohe Priorität zugewiesen und beschränkt die vorgeschlagenen Massnahmen nicht auf den öffentlichen Grund und stadteigene Bäume. Mit dem geplanten städtischen Bauminventar können wenigstens die wertvoll-sten Bäume auf Privatgrund geschützt werden.
Die Grünen Aarau fordern, dass die Erarbeitung des Bauminventars so rasch wie möglich fertiggestellt und das Inventar rechtlich verbindlich umgesetzt wird. Jeder grosse, alte, gefällte Baum ist ein unersetzlicher Verlust. So müssten für eine 100-jährige Eiche 100 10-jährige Eichen gepflanzt werden, um das gleiche Kronenvolumen zu erreichen.
Langfristig muss nicht nur der Erhalt, sondern die Vergrösserung des Baumbe-stands Ziel sein. Die Grünen Aarau verlangen deshalb weiter, dass auch die Massnahme «Baumpflanzkonzept erstellen» aus dem Biodiversitätskonzept mit hoher Priorität erarbeitet und umgesetzt wird. Auch die Förderung von neuen Baumpflanzungen darf sich nicht auf den öffentlichen Grund beschränken, sondern muss mit geeigneten Massnahmen, seien es Anreize oder Vorschriften, auch Neupflanzungen auf privatem Grund beinhalten.

Suchen

Inserat-Karussell

  • 247988A.jpg
      paul.zurfluh@bluewin.ch
  • 244773G.jpg
    www.schweizer-reinigung.ch    ch.schweizer@schweizer-reinigung.ch
  • 248677A.jpg
    www.innen-schrei.ch    kym@innen-schrei.ch
  • 247919A.jpg
    www.schweizer-eiken.ch  
  • 247800A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 248767A.jpg
  • 248799A.jpg
    www.remax-frick.ch    info@remax-frick.ch
  • 248571B.jpg
    www.geoplus-consulting.ch    info@geoplus-consulting.ch
  • 248695A.jpg
    www.fricktal.info    ruedi.moser@mobus.ch
  • 247591F.jpg
    www.moebel-brem.ch    pascal.brem@moebel-brem.ch
  • 247871E.jpg
    www.ankli-haustechnik.ch    info@ankli-haustechnik.ch
  • 247853A.jpg
    www.naef-kanal.ch  
  • 247854A.jpg
    www.kw-tech.ch    info@kw-tech.ch
  • 248295A.jpg
    www.beat-leubin.ch    beratung@beat-leubin.ch
  • 247964C.jpg
    www.danielauto.ch    info@danielauto.ch
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an