Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Bund und Länder haben sich auf die nächsten Schritte zur Eindämmung der Corona-Pandemie geeinigt. "Aufgrund der aktuellen kritischen Infektionslage sind weiter keine breiten Öffnungen möglich. Ein Stufenplan zeigt auf, was bei sinkenden Inzidenzen wann wieder möglich sein soll", heisst es in einer Medienmitteilung der Landesregierung Baden-Württemberg.

(pd) Die Initiative DesignAgenda der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW ist mit der Ausstellung «future sense» zu Gast im Stapferhaus in Lenzburg. Die Ausstellung zeigt mit sechs exemplarischen Arbeiten von Studierenden, wie Nachhaltigkeit von einer gestalterisch-künstlerischen Position adressiert werden kann, wie die Hochschule für Gestaltung und Kunst der Fachhochschule Nordwestschweiz mitteilt.

(pd) Die SP Aargau begrüsst die vom Regierungsrat beantragte Aufstockung des Verpflichtungskredits für Härtefallmassnahmen auf 450 Millionen Franken. Mit dem zusätzlichen Unterstützungspaket werde neu auch der Reise- und Eventbranche sowie den Zulieferern von Unternehmen, die aufgrund der Corona-Massnahmen schliessen mussten, geholfen. Neben den wirtschaftlichen Auswirkungen gelte es aber auch, die sozialen Folgen der Corona-Krise zu bekämpfen, schreibt die Partei in einer Medienmitteilung.

Eingang «durch die Blume» beim Stapferhaus in Lenzburg. Foto: Stapferhaus/Anita Affentranger

(pd) Die Einführung des Frauenstimmrechts vor 50 Jahren ist 2021 Anlass für verschiedene Aktionen in der ganzen Schweiz. Auch Museen und andere Gedächtnisinstitutionen lassen sich zu Ausstellungen und Projekten inspirieren. Im Aargau laden das Stapferhaus in Lenzburg und das Stadtmuseum Aarau zu Ausstellungen ein.

Einblick in die Vielfalt der Jurapark-zertifizierten Produkte. Foto: Jurapark Aargau

(jpa) Wer hat sich auch schon gefragt, wer hinter den Jurapark-Produkten steckt und wo diese erhältlich sind? Die neue Broschüre beantwortet diese Fragen und bietet einen Einblick hinter die Kulissen.

(pd) Per heute Donnerstag, 4. März, Stand 15 Uhr, registriert der Kantonale Krisenstab Basel-Landschaft in der Summe seit dem 1. Juni 2020 total 12’828 positiv getestete Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Landschaft. In der Vorwoche wurden 5684 PCR-Tests (inkl. Antigen-Schnelltests) durchgeführt, von diesen waren 3,7 Prozent positiv. Insgesamt wurden 32'146 Impfungen ausgeführt, 10’000 davon betreffen die zweite Dosis.

(pd) Mit zunehmender Dauer der Coronavirus-Pandemie geraten immer mehr wirtschaftlich gesunde Unternehmen in Schwierigkeiten. Bund und Kanton passen deshalb die Härtefallmassnahmen an. Neu können auch Unternehmen mit einem Umsatzausfall von mindestens 40 Prozent sowie Unternehmen, die von behördlich geschlossenen Betrieben abhängig sind, nicht rückzahlbare Fixkostenbeiträge beantragen.

(sm) Etwas weniger Arzneimittel illegal in die Schweiz importiert Im Jahr 2020 stellte Swissmedic zusammen mit der Eidgenössischen Zollverwaltung 6733 illegale Arzneimittelimporte sicher (Vorjahr: 7781). Erektionsförderer führen die Rangliste immer noch an. Bei den Herkunftsländern liegt Singapur erstmals vor Indien, gefolgt von europäischen Ländern, die als Zwischenstation dienen.

Foto : Olivia Di Marco

Himmlisches Farbenspiel bei Sonnenaufgang in Frick. Foto : Olivia Di Marco, Frick

Foto: Polizei AG

(pol) Ein Motorradlenker stürzte aus noch unbekannten Gründen und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Die Kantonspolizei Aargau sucht Auskunftspersonen.

(pd) Mit diversen politischen Vorstössen hat der Baselbieter Landrat Anpassungen bei der Sozialhilfe gefordert. Nun hat der Regierungsrat die Arbeiten an der Neugestaltung des Sozialhilfegesetzes abgeschlossen. Er legt dem Landrat ein umfangreiches und ausgewogenes Gesamtpaket vor. Die Teilrevision des So­zialhilfegesetzes besteht aus drei zentralen Punkten: Sie führt ein Motivationssystem ein, schafft die Grundlage für ein kantonales Assessmentcenter und baut die Integration weiter aus.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an